Raidregeln

Raidzeiten und Anmeldung:

Unsere Raidtage sind Sonntag, Montag und Mittwoch. Anzumerken hier ist das die beiden Haupt-Raid-Tage der Sonntag von 18:30 Uhr bis 22:00 Uhr und der Montag von 19:00-22:00 Uhr ist. Bei speziell notwendigem Progress wird zusätzlich am Mittwoch von 20:00 – 22:00 Uhr geraidet.

Die Möglichkeit sich in den Raid einzuladen beginnt eine halbe Stunde vor Pull.

Die Anmeldung zum Raid ist bis zum Vortag um 19.00 Uhr möglich und erfolgt über den Raidplaner auf der Homepage (https://www.wrynns-klingen.com/) oder den Discordserver. Sollte der Raid zu diesem Zeitpunkt nicht voll besetzt sein werden wir versuchen den jeweiligen Raid mit Mitspielern aus dem Server aufzufüllen.

Die Bestätigung der Teilnehmer erfolgt spätestens am Raidtag um 15:00 Uhr, sollten die Anmeldezahlen höher sein, als die verfügbaren Plätze.

Raidteilnahme:

Es können sich Gildenmitglieder wie Nichtmitglieder für unsere Raids anmelden, wobei Gildenmitglieder bei der Anmeldung immer den Vorzug erhalten, es sei denn eine kritische Rolle kann nicht befüllt werden (z.B. es fehlt ein Tank und in der Gilde sind nur noch DD verfügbar, dann wird der externe Tank einem Gildenmitglied vorgezogen).

Es werden immer Mains vor Twinks ausgewählt, dies gilt für die Raidteilnahme wie auch die Lootvergabe.

Unzuverlässige Raidteilnehmer die, trotz Anmeldung, dem Raid fernbleiben, werden in zukünftigen Raids bei der Platzvergabe benachteiligt, es sei denn es kann ein guter Grund für das unentschuldigte Fehlen genannt werden.

Mitspieler auf Warteplätzen sollten bis Raidbeginn bereit sein, direkt einen freien Platz zu übernehmen.

Sollten sich andere zeitliche Besonderheiten ergeben (z.B. komme 15 Minuten später, oder kann den ganzen Abend bereitstehen, bin am twinken) so wird gebeten dies im Chat des jeweiligen Raids zu vermerken.

Vorbereitungen für den Raid:

Für den Raid werden folgende technische Voraussetzungen verpflichtend erwartet:

1.       TS für Voice, Discord für die Raidplanung

Es wird eine Anwesenheit im TS erwartet. Die Mitspieler müssen auf jeden Fall in der Lage sein die Ansagen innerhalb eines Raids zu hören. Für sprechende Mitglieder ist „Push to Talk“ gerne gesehen.

2.       BossMod

DeadlyBossMod, BigWigs, oder ähnliche Addons auf der neusten Version werden erwartet, um Bossmechaniken meistern zu können.

3.       Aggrometer

Ein Addon das die Bossagro für alle Raidteilnehmer anzeigt, ist dringend notwendig, da das Thema „Thread“ in TBC noch sehr relevant ist.

4.       Equipment

Die für die jeweiligen Klassen vorgesehenen Unterstützungsmittel sind zu einem Raid mitzubringen (Tränke, Elixiere, Bufffood, Berufsspezifische Gegenstände wie Trommeln oder Granaten, etc.).  Ebenfalls ist darauf zu achten sein Equipment (ab Karazhan, Pre-Raid Equipment wird nicht erwartet) zu verzaubern.

5.       Vorbereitung auf neue Raidbosse

Zu Beginn eines neuen Bosses werden Guides zur Verfügung gestellt, die die Bossmechanik erklären. Jeder Raidteilnehmer sollte ein allgemeines Verständnis des zu erwartenden Kampfs haben.

Raid Materialien:

Materialien aus dem Raid gehen an die Raid-/Gildenbank. Hierzu zählen u.a Verzauberungsmaterialien, Seelen Essenzen oder Nethervortex. Zu spezifischen Bossen werden seitens der Gilde auch Schutztränke zur Verfügung gestellt. Wer überzählige Materialien besitzt, die dem Raid dienen, kann diese gerne in die Gilden- und Raidbank einzahlen. Da in-Game leider noch keine Gildenbank einsehbar ist, ist eine Übersicht der verfügbaren Materialien auf der Homepage (https://www.wrynns-klingen.com/) einzusehen. Die Gildenleitung entscheidet, wer welche Materialien erhalten kann. Die Gilden-/Raidbank wird durch Aegnora betreut und verwaltet.

Während des Raids:

Es wird eine gewisse Disziplin während des Raids erwartet, vor allem während Bosskämpfen.

Eine lockere Gesprächsatmosphäre kann gerne vorhanden sein, es wird aber um eingeschränkte Kommunikation gebeten, sobald dies durch die Raidleitung gewünscht wird. Dies dient alleine der Konzentration.

Folgende Punkte werden gebeten, einzuhalten:

·       Raid- und Pausenzeiten sind einzuhalten. Kurzfristiges AFK, bitte kommunizieren, damit dies berücksichtigt werden kann bzw. die Pausenzeiten evtl. angepasst werden können.

·       Unnötige Gespräche während Bosserklärungen und während Bosskämpfen sind bitte zu unterlassen.

·       Raiden ist ein Teamsport bei dem jeder seinen Anteil trägt, daher wird darum gebeten weder im Raidchat, noch in jeweiligen Gruppenchats Heil- oder Damagemeter zu posten. In eigenen Kanälen oder per Whisper kann sowas immer gepostet werden, aber es muss nicht Teil eines funktionierenden Raids sein.

·       Allgemeine Probleme werden nicht während des Raids, sondern nach Ende des Raids geklärt

Erklärungen zu Bossen und Ansagen während des Bosskampfs erfolgen durch die Raidleitung oder eine durch den Raidleiter ernannte Person. Während eines Boxkampfes werden Ansagen alleine durch die Raidleitung, die ernannte Person oder den Maintank gemacht.

Lootvergabe:

Die Lootvergabe muss nicht immer direkt nach dem Bosskill erfolgen und wird durch den Raidleiter (z.B. zum Ende einer Pause) angekündigt.

Die Lootvergabe erfolgt in 25er Raids via Lootcouncil. Das Vorankommen der Gruppe steht über der minimalen Erhöhung der Gegenstandsstufe des Einzelnen.

In 10er Raids erfolgt die Lootvergabe via Prio-Run. Items die bei einem 10er PrioRun nicht auf der Liste von Raid Teilnehmern stehen werden via Lootcouncil verteilt.

Sollten gildenfremde Teilnehmer an einem 25er Raid teilnehmen, wird ein Priorun erstellt, bei dem der von uns gewonnene Loot per Council verteilt wird.

Die Priorisierung des Loot-Council der jeweiligen Phasen in TBCC werden auf der Homepage (https://www.wrynns-klingen.com/) veröffentlicht, mindestens zwei Wochen bevor der neue Raid erstmals betreten wird.

In dieser Zeit ist ein Austausch mit dem Loot-Council über die Einstufung der Items immer möglich. Zu einem angekündigten Zeitpunkt wird das Loot-Council geschlossen und die Vergabe wird gemäß der angegebenen Auflistung erfolgen.

Das Loot Council vergibt die Items mit folgenden Punkten im Auge:

1.       Die Loot-Council-Liste

2.       Zuverlässigkeit, Vorbereitung und Beitrag zum Raid

3.       Wem bringt das Item am meisten, um den Raid weiterzubringen?

4.       Wie viele Items hat der/die Raider/in schon bekommen? Wie gut ist das Equip?

Bei gewissen Bossen werden einzelne Items (selten mehr als 1 Item pro Boss) rot markiert sein, und werden dort mit besonderem Augenmerk verteilt. Punkt 1. der oben genannten Liste bleibt bei roten Items bestehen, aber aufgrund der Bedeutung des Items in Seltenheit, Stärke oder Relevanz für einzelne Klassen/Skillungen gelten hier eventuell andere Gewichtungen.  Bei Vergabe dieser Items erfolgt immer eine Erklärung für den Raid, um eine transparente Lootverteilung zu ermöglichen. in der Phase in der die Liste zur Diskussion offen steht, kann eine rote Markierung auch gerne diskutiert werden.

Das Ziel des Loot Council soll eine transparente Verteilung des Loot sein, das als primäres Ziel das Voranbringen des Raids im Auge hat. Dies soll eine dynamische Lootverteilung sein deren Regeln im Feedback mit allen Teilnehmern in der Zukunft auch Änderungen mit sich bringen können.

Das Lootcouncil besteht immer aus einer ungeraden Anzahl von Mitgliedern und beinhaltet im Moment:

  • Gargorn
  • Dredon
  • Eeriah

Nachbesprechung;

Nach Ende des Raids sollten alle Teilnehmer noch einen kurzen Moment im TS bleiben, damit inhaltliches oder Probleme – falls notwendig – nachbesprochen werden können.

Abschluss:

Wer sich bei einem Raid anmeldet, akzeptiert oben genannte Raidregeln und verpflichtet sich zur Einhaltung derselben!